Verein

Fordern und fördern ist eines der Leitmotive unserer Arbeit. Das kann nur durch Persönlichkeiten geschehen, die fachlich geschult sind. Unsere Übungsleiter haben Trainer-Lizenzen erworben und besuchen regelmäßig Fortbildungslehrgänge. Damit ist garantiert, dass wir „am Puls der Zeit “ ausbilden und so immer „up to date“ sind. Es ist für uns alle eine große Herausforderung, das erreichte Niveau zu halten oder noch zu steigern.

Nachdem der Ascheplatz 2010 durch einen Kunstrasenplatz ersetzt und dieser 2019 mit einem neuen Teppich versehen wurde, hat sich die Fußballabteilung stets weiter entwickelt. Derzeit spielen drei Herrenteams, zwei Damenteams, ein Alt-Herrenteam, 15 Jugendmannschaften und drei  Bambinimannschaften beim TV Hoffnungsthal. Insgesamt zählen über 400 Personen zur Fußball-Abteilung. Aufgrund der vielen aktiven Spielerinnen und Spieler verfügt der TV Hoffnungsthal zusätzlich über einen Rasenplatz in Venauen (Rösrath), auf den ebenfalls ausgewichen werden kann.

2019 haben wir nach einer Idee vom ehemaligen Abteilungsleiter Durk Visser unsere Teams einheitlich in die Saison geschickt. Unsere Kinder tragen auf den Trikots das Logo vom „Kölschen Hätz“ und machen damit für den Kölner Förderverein zugunsten krebskranker Kinder aufmerksam.

Sie möchten uns bei unserer ehrenamtlichen Arbeit unterstützen? Es gibt hierzu vielfältige Möglichkeiten (aktive Mithilfe, Spende, Sponsoring, Förderverein…). Einfach über die Rubrik „Kontakt“ melden.

Desweitern haben wir für freiwillige Mithilfe in der Jugendabteilung eine Gruppe erstellt, in der sich Mütter und Väter hinzufügen lassen können. Wir würden projektgebunden nach Hilfe fragen. Wer dann Lust und Zeit hat, kann uns bei dieser Aktion unterstützen. Wer in dieser Gruppe aufgenommen werden möchte, meldet sich bitte bei Michelle Kuhn (+49 173 6470324).

 

Die Jugend-Fußballabteilung

Durchgehend spielt das „Angebot für Alle“ neben dem Leistungsgedanken eine wichtige Rolle im Jugendfußball beim TV Hoffnungsthal. Durch stetiges Wachstum bei der Zahl der angemeldeten Kinder und Jugendlichen ist die Jugendfußballabteilung im TV Hoffnungsthal eine der Größten im Rheinisch-Bergischen Kreis. Fußballtraining bieten wir in allen Altersstufen für Kinder und Jugendliche an.

Unsere Mannschaften unterschiedlicher Jahrgänge erzielen auf der Kreisebene, sowohl auf dem Platz als auch in der Halle regelmäßig Spitzenergebnisse. Kern bleibt aber immer, das offene Spiel- und Sportangebot für die Kinder und Jugendlichen aus Hoffnungsthal und der Umgebung.

Wir freuen uns aber auch darüber, dass immer wieder Jugendspieler des TV Hoffnungsthal den Sprung in bedeutende Leistungsmannschaften bis hin zur Fußballbundesliga schaffen. Turniere, die auch von Mannschaften aus dem benachbarten Ausland und den Partnerstädten der Stadt Rösrath besucht werden, Mannschaftsfahrten und weitere gemeinsame Freizeitaktivitäten runden das Angebot der Jugendfußballabteilung neben dem engagierten Training am Bergsegen ab.

Wir veranstalten regelmäßig Jugendturniere mit Tombolas und bieten Kindern seit 2016 drei Mal im Jahr ein Fußballcamp an. Im vergangenen Jahr konnte Campleiter Lucas Siebertz 180 Kinder bei den Camps begrüßen. Die Kinder werden von unseren Trainern und Spielern  aus den Jugendmannschaften die vier Tage lang betreut. So führen wir unsere Nachwuchskicker schon früh an Trainer-Tätigkeiten heran.

 

Die Senioren-Fußballabteilung

Vor zwei Jahren stieg unsere 1. Mannschaft in die Bezirksliga auf, die 2. Mannschaft in die Kreisliga B, und unsere Damen schafften den Sprung in die Bezirksliga. Das Team von Trainer Ralph Philippi hat bereits viele Fans und ist ein fester und emotionaler Bestandteil der Abteilung. Mittlerweile haben wir auch eine zweite Damen-Mannschaft.

Mit Sascha Brandenburg haben wir einen jungen Trainer, der die 1. Mannschaft kontinuierlich weiterentwickelt und dabei immer einen Blick in die Nachwuchsabteilung hat. Auch in der kommenden Saison wird er dem TVH verbunden bleiben. In Zusammenarbeit mit dem Co-Trainern Erik Bork und Flo Budweg sowie dem Torwarttrainer Thorsten Wieck wird das Konzept umgesetzt, überwiegend junge Spieler aus der eigenen Jugend gepaart mit erfahrenen Spielern so weiter zu entwickeln, dass diese im Laufe der Saison immer mehr als Team zusammen finden. Der Entwicklungsprozess dieser jungen Mannschaft ist noch nicht abgeschlossen.

Die „Zweite“ als gesunder Unterbau hat mit Senahid Crnogorac einen engagierten Trainer, der insbesondere auf Spieler der eigenen Jugend baut und diese versucht an die erste Herren heranzuführen. Die „Dritte“ wird von Kevin Meyer trainiert und hat ihren festen Platz beim TVH. Und hier wird nicht nur der Spaß groß geschrieben, hier spielt auch der Ehrgeiz einen großen Faktor. So stieg die Truppe 2019 in die Kreisliga C auf. Das Ziel des Seniorenbereichs ist es, in den nächsten 2 Jahren bis zu 40 Jugendspieler und Spielerinnen zu integrieren. Getreu dem Selbstverständnis, dass jeder Fußballer, der eine Heimat, Bewegung und Spaß sucht, runden die „Alten Herren” das Angebot für Seniorenfußballspieler ab.

 

Hier sind wir stolz drauf:

Stolz sind wir auf zwei Spieler des TV Hoffnungsthal, die ihr Fußball-ABC am Bergsegen gelernt haben und jetzt Profis sind.

Jonas Meffert spielte einst bei Fred Kohlgrüber, mit dem er heute noch befreundet ist. Jonas wechselte in der Jugend zu Bayer Leverkusen, wurde dort zum Profi. Nachdem er Bayer verlassen hatte, wäre er fast mit dem Karlsruher SC aufgestiegen, doch ausgerechnet sein angebliches Handspiel in der Relegation gegen den Hamburger SV rettete die Norddeutschen. Über die Station Freiburg ist Jonas bei Holstein Kiel gelandet. Dort fühlt er sich pudelwohl, ist aber so oft wie es geht am Bergsegen zu Gast.

Hier ein paar Links zu den Meffert-Geschichten mit Bezug auf den TVH:

https://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/frueher-fc-fan-koelner-will-mit-holstein-kiel-die-alte-liebe-aergern-31463962
https://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/frueher-fc-fan-koelner-will-mit-holstein-kiel-die-alte-liebe-aergern-31463962
https://www.express.de/sport/fussball/wahl-zum-tor-des-monats-rheinlaender-meffert-uebt-spaete-tor-rache-am-hamburger-sv-31244398
https://www.express.de/sport/fussball/wahl-zum-tor-des-monats-rheinlaender-meffert-uebt-spaete-tor-rache-am-hamburger-sv-31244398
https://www.express.de/sport/fussball/koelner-talentschmieden-bei-diesen-rheinland-klubs-lernten-die-profis-das-kicken-24907042

Tim Handwerker war ebenfalls als Bubi beim TV Hoffnungsthal unterwegs. Der quirlige Linksfuß landete über Bergisch Gladbach und Bayer Leverkusen beim 1. FC Köln. Dort kam er leider nicht richtig zum Zug in der Abstiegssaison. Der FC hat Handwerker in dieser Saison an den niederländischen Erstligisten FC Groningen ausgeliehen.

https://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/wie-einst-horn---hector-fc-talente-koennten-vom-neuanfang-profitieren-30049612