TV Hoffnungsthal sucht zwei FSJler

Im Sommer 2017 begannen mit Simon und Joschua zwei Jungs aus unserem Verein ihr Freiwilliges Soziales Jahr beim TV Hoffnungsthal, 2018 startete Chris als FSJler bei uns und biegt langsam auf die Zielgerade ein.

Im Sommer bieten wir wieder zwei Jugendlichen einen FSJ-Platz am schönen Bergsegen an. Das Aufgabengebiet ist vielfältig. Ihr trainiert Jugendteams, bekommt Einblicke in die Verwaltung, betreut eigene Projekte und schaut in Kindergärten vorbei.

Wenn jemand Lust haben sollte oder jemand kennt, der Lust bekommen könnte: Unter dem Link findet Ihr alle Einzelheiten.

https://freiwilligendiensteimsport.nrw/Freiwillig…/Angebote…

Der Abteilungsleiter Fußball des TV Hoffnungsthal stellt sein Amt zur Verfügung. Die Suche nach einem Nachfolger fängt jetzt an.

Durk Visser, der Abteilungsleiter Fußball beim TV Hoffnungsthal, gab vergangene Woche im Rahmen der monatlichen Vorstandssitzung offiziell bekannt, aus seinem Amt zurückzutreten.

„Die Fußballabteilung dankt Durk Visser für seine Arbeit und seinen großen Einsatz für den TVH“, sagte Sportchef Mario Schminke. Durk Visser zu seinem Rücktritt: „Mir hat meine Tätigkeit für die Fußballabteilung Freude und Spaß gemacht. Dies war sicher auch an meinem Engagement für jeden erkennbar. Zusammen mit meinen Abteilungsvorstandsmitgliedern haben wir eine ganze Reihe von Projekten vorantreiben können. Doch es gehört zu einer vernünftigen Selbsteinschätzung, wenn man erkennt, wann der Spaß nicht mehr da ist und es zum Belastung wird.“

Die Entscheidung, das Amt zur Verfügung zu stellen, hat Visser vor wenigen Tagen getroffen. „Es passte halt nicht mehr. Und dann ist es Zeit zu gehen“, meinte er. „Es ist der passende Moment, jetzt frische Kräfte mit neuen Ideen ans Ruder zu lassen“, betont Visser. „Jetzt ist die Saison in vollem Gange, und es kann in Ruhe ein Nachfolger gefunden werden, den ich in der Übergangsphase natürlich unterstützen werde.“

„Ich kann sagen, dass mir der Fußball beim TV Hoffnungsthal viel bedeutet, genauso über viele Jahre viel Spaß gemacht hat. Ich bin aber auch aus persönlichen Gründen nicht mehr bereit, diese Verantwortlichkeit weiter zu tragen. Ob ich damit komplett die Fußballabteilung verlasse, wird die Zukunft zeigen. Ich wünsche der Abteilung und seinen Fußballern – von klein bis groß – alles Gute“, so Visser.

Visser war lange Jahre als Jugendtrainer aktiv und hat die Fußball-Abteilung über die letzten fünf Jahre lang geleitet. Eine Zeit, in die unter anderem der Aufstieg der 1. Mannschaft des Vereins in die Bezirksliga fiel. Komplett offen ist momentan noch, wer und zu welchem Zeitpunkt seine Nachfolger antreten wird.

Vorerst wird Durk Visser seine Verantwortlichkeiten weiter wahrnehmen. Für die Abteilung und auch für die Fußballer wird sich vorerst nichts ändern, da laut Visser „alles am Laufen ist“.

Karneval mit Überraschungsgast

Karneval in Hoffnungsthal – da muss man dabei sein.

Aber wer ist es, der aus dem hohen Norden angereist ist und ein paar schöne Stunden mit unseren Spielern sowie Durk und Mario in der Nähe des Bergsegens verbringt?

Kleiner Tipp: Sein Verein fängt mit H an und hört mit olstein-Kiel auf. 😉

Gewinner „Dein TVH-Moment“

Serkan hatte bei unseren Mitmach-Wettbewerb ein Tanz-Video eingereicht und damit die Jury überzeugt.

Christian Lutter hat Serkan Dizman den Gutschein über 35 Euro persönlich überreicht.

Glückwunsch dafür noch einmal.

Und: Danke für den Gutschein, Christian!

Comeback des Jahres

Was war das für ein Schock im letzten August: Sarah zog sich in ihrem ersten Spiel für uns einen komplizierten Beinbruch zu.

Doch aufgeben ist nicht ihr Ding!

Sarah arbeitete mit Unterstützung ihrer Familie und ihres Teams mit Hochdruck an ihrer Rückkehr aufs Spielfeld.

Sie hat es geschafft. Beim 4:7 unserer Mädels in Königsdorf (Landesliga) war sie zum zweiten Mal wieder am Ball unterwegs für uns.

Willkommen zurück, Sarah!

Ein Treffen mit Hans Sarpei in Hennef

Vor zwei Jahren hat TVH-Jugendgeschäftsführer Lucas Siebertz die C-Lizenz gemacht. Oliver Zeppenfeld (auf dem Foto rechts) bat ihn jetzt mit David Görgens eine Jugendleiter-Fortbildung beim Fußballverband Mittelrhein zu veranstalten.

Knapp 25 Jugendleiter haben sie am letzten Wochenende so über Neuerungen informiert. Höhepunkt der Veranstaltung war der Besuch von Hans Sarpei. Der ehemalige Profi-Fußballer, der mittlerweile auch auf anderem Untergrund („Let’s Dance“) eine gute Figur abgibt, erzählte lustige Anekdoten aus seiner aktiven Zeit und hatte jede Menge Tipps dabei. „Ein netter Typ“, erzählte Luc uns.

Ein Rahmen voller Stolz für den TVH

Guckt mal an, was da heute beim TV Hoffnungsthal aus Frankfurt in der Post gelandet ist:

die Deutsche Fußball-Liga hat uns ein Dankeschön dafür gesendet, dass wir Tim Handwerker das Einmaleins im Fußball beigebracht haben.

Diese Auszeichnung macht uns megastolz, der Rahmen bekommt einen Ehrenplatz und wird Motivation für all unsere Nachwuchskicker sein.

Wir wünschen Tim, der derzeit in Groningen spielt, alles Gute, viel Glück und viel Erfolg auf dem weiteren Weg in seiner Karriere.

Mädels sind Zweite bei den Hallenkreismeisterschaften

Was für ein Krimi am Ende! Unsere Mädels hatten sich bis mit tollen Leistungen bis ins Finale der HKM in Nümbrecht vorgekämpft und mussten dann gegen Biesfeld ran.

Im Endspiel wollte kein Tor fallen, so musste die Entscheidung vom Punkt her, und da hatten die Gegnerinnen einfach mehr Glück.

Schade, aber auch der zweite Platz ist ein ganz toller Erfolg für unsere Mädels. So wird das traditionelle Sonntags-Gyros-Gelage in Hoffnungsthal heute noch lustiger ausfallen.

B-Jugend Dritter bei der Hallenkreismeisterschaft

Super-Platzierung von unserer B-Jugend in der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften in Overath: Im Spiel um Platz drei gewann die Mannschaft von Geburtstagskind Yannik und dem aus der Reha zurückgekehrten Sebastian mit 5:3 gegen Homburg Bröhltal.

Im Halbfinale hatten die Jungs beim 1:4 gegen das Team aus Frielingsdorf, das im Finale gegen Bergisch Gladbach verlor, keine Chance gehabt. So bleibt dennoch die schöne Erkenntnis, dass wir nicht nur auf dem Feld Klasseleistungen zeigen, sondern auch auf rutschigem Parkett mehr als mithalten können.

Platz drei von 48 Startern: Daumen hoch dafür! ?

Trainer der 1. Mannschaft bleibt Sascha Brandenburg

Ein schönes Weihnachtsgeschenk machte unser Trainer der 1. Mannschaft Sascha Brandenburg uns zur Weihnachtszeit.
Letzte Woche konnte unser Abteilungsleiter Durk Visser und unser Sportlicher Leiter Mario Schminke Nägel mit Köpfen machen.
Auch in den kommenden Spielzeiten wird uns unser Trainer erhalten bleiben.

Unsere beiden Verantwortlichen des TVH äußerten sich wie folgt: “Wir freuen uns, dass Sascha trotz Angebote von höherklassigen Vereinen auch in der nächsten Saison beim TVH am Bergsegen bleibt. Beim TVH möchte man mit dem 32-jährigen Trainer Sascha Brandenburg, gemeinsam die Zukunft des TVH gestalten. Ziel ist es sich in den nächsten Jahren in der Bezirksliga zu etablieren, mit dem Fokus immer wieder Spieler aus der eigenen Jugend in den Bezirksliga Kader zu integrieren. Mit der Vertragsverlängerung ist der Grundstein dafür gelegt!”

Unser Trainer gab auch sein Statement ab: “Der Verein hat eine wahnsinnig gute Entwicklung gemacht und ich freue mich auch über die Saison hinaus ein Teil davon zu sein.
Durk und Mario haben mich zu 100% von einer weiteren Zusammenarbeit überzeugt und auch die Spieler der 1. Mannschaft haben jetzt schon Ihren Verbleib beim TVH angekündigt!
Die Mannschaft hat eine super Entwicklung gemacht und jeder einzelne Spieler spürt auch die Unterstützung unserer Vereinsverantwortlichen, Fans und sonstigen Gönnern.
Es hätte die Möglichkeit gegeben den nächsten Schritt zu machen bzw sich als Trainer zu verändern, da es in den letzten Wochen interessante Anfragen gab, die ich jederzeit offen und ehrlich bei Mario Schminke angesprochen und kommuniziert habe. Entweder liefen die Anfragen von den Interessenten über unsere Vereinsverantwortlichen selber oder an mich persönlich.
Aber am Ende freue ich mich die nächsten Schritte beim TVH zu machen und weiterhin mit 100% Herzblut alles für diesen familiären und wunderbaren Verein zu geben.

Weihnachtsgrüße der Abteilungsleitung Fußball TV Hoffnungsthal

Liebe Aktive, Mitglieder, Trainer und Betreuer, Eltern, Sponsoren und Förderer unserer Fußballabteilung,

auch in diesem Jahr wenden wir uns zunächst mit einem großen „Dankeschön“ an alle, die uns im Jahr 2018 unterstützt haben.

Danke an:

  • Unsere Trainer und Betreuer im Jugendbereich, die ehrenamtlich Woche für Woche einen Großteil ihrer Freizeit opfern, um 15 (!) Jugendmannschaften – von Bambini bis A-Jugend – erfolgreich im Spielbetrieb zu halten.
  • An alle, die geholfen haben unser neues U19 Mädchenteam auf die Beine zu stellen. Und an alle Mädels die trotz Anfangsschwierigkeiten jede Woche mit 100 % Engagement beim Training und Spiel dabei sind!
  • Die Eltern unserer Jugendspieler, die ihre Kinder bei ihrem Sport unterstützen und ohne deren Hilfe die Durchführung unserer Veranstaltungen (Turniere, Aufräumaktion, etc.) nicht möglich wäre.
  • An unsere FSJler Simon, Joschua und jetzt auch Chris, die mit Ihrem Engagement, sowohl in der Fußball-Abteilung als auch in der KITA Kleineichen und im Kinder- und Familienzentrum Michaelshoven, so viele Kinder für Fußball, Bewegung und Teamgeist begeistern können, von denen dann einige den Weg in unsere Jugendabteilung gefunden haben.
  • Unsere Trainer und Betreuer der Senioren Mannschaften. Stolz sind wir darauf, dass wir vergangenes Jahr gleich mit drei Mannschaften einen Aufstieg feiern konnten. Das passiert nicht jedes Jahr! Klasse Leistung!
  • Viel wichtiger als der sportliche Erfolg ist aber, dass es am Bergsegen immer „brennt“, egal bei welcher Mannschaft/Liga – es macht immer wieder Spaß zuzuschauen.
  • Unsere Förderer und Sponsoren, die uns auch im vergangenen Jahr die Treue gehalten haben oder neu dazugestoßen sind! Danke!
  • An allen die ein Herz für die TVH Fußballabteilung haben und immer bereit sind – jeder auf seine Art – uns als Abteilungsleitung zu unterstützen.

Wichtig war uns auch in diesem Jahr nicht der kurzfristige Erfolg, sondern die langfristige Sicherung der Abteilung und unsere Ziele. Auch wenn wir nicht alles immer sofort und zur vollsten Zufriedenheit Aller lösen konnten: wir sind stolz darauf als ein Team von Ehrenamtlichen die Fußballabteilung auf Kurs zu halten.

Allen ein erholsames, besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der Familien!

Kommt gut ins neue Jahr, auf dass wir uns gesund und mit viel Engagement wieder treffen.

Wir brauchen Euch!

Durk Visser und Team – TV Hoffnungsthal Abt. Fußball