Newsletter Februar 2018

Newsletter Abteilung Fußball – Februar 2018


Hallo liebe Hoffis,

auf geht’s ins Jahr 2018 mit den neuesten Neuigkeiten und einem Blick ins Jahr hinein. Ein Jahr mit drei Camps, in denen wir wieder mit ganz vielen Kindern Spaß haben wollen. Und ein Jahr, in dem wir womöglich Aufstiege unserer Senioren-Teams feiern können. Denn die Mannschaften sind in Schlagweite zu den oberen Rängen. Wir fiebern jedenfalls mit. 

Christian Knop (Vorstand/Medien)

 


 

Fußball-Camps 2018 sind buchbar

Die Fußball-Camps 2018 sind schon wieder buchbar. Wie gewohnt werden wir die Kinder vier Tage lang mit dem Ball üben lassen. Hinzu kommt noch die spannende Übernachtung in der Turnhalle und womöglich ein Besuch der Polizei oder der Feuerwehr wie im letzten Jahr.

Wenn Ihr von Kindern wisst, die auch gerne teilnehmen möchten: Die Camps sind wie immer auch für den Nachwuchs, der nicht Mitglied des TVH ist.

Hier geht es zu den Anmeldeformularen und weiteren Infos:

Fußballcamps


Remshagen-Junioren-Cup in der Halle

Unser Jugend-Turnier war ein voller Erfolg im Januar. Zwei Tage lang tobten die Kinder durch die Hallen am Rösrather Gymnasium. Es gab eigentlich nur Gewinner. Denn am Ende zählte nicht nur der erste Platz, sondern natürlich auch der Wohlfühl-Spaß-Faktor.

Und das Kind, das bei unserer Tombola die XXL-Playmobil-Figur gewonnen hat, verließ mit dem allerschönsten Lächeln die Halle.

So hoffen wir, dass wir viele Teams im nächsten Jahr wiedersehen. Ein großes Dankeschön geht an unser nimmermüdes Orga-Team um Wolfgang Pätzold, unsere  fleißigen TVH-Bienen, unsere Schiris und die Verstärkung der Eltern am Büffet, an der Tombola und beim Anfeuern der Kinder. Wolfgangs Fazit nach den zwei Tagen: „Das war wieder ein tolles Teamwork. Danke noch einmal an alle, die dazu beigetragen haben.“

Auch die Ausrichtung der Hallenkreismeisterschaft und das Turnier-Wochenende mit A-, B- und E-Jugend haben wir erfolgreich hinter uns gebracht. Dabei fand sogar diesmal erstmals der Bagatelle-Ladies-Cup statt. Auch hier haben wir tolle Spiele gesehen.


Nebenjob in der Bude

Du hast Erfahrung in der Gastronomie, liebst den Fußball und suchst einen Nebenjob? Die Fußball-Abteilung des TV Hoffnungsthal bietet Dir die Möglichkeit dazu. 


Wir suchen zum schnellstmöglichen Zeitpunkt freundliche Mitarbeiter/innen zur Bewirtung unserer kleinen „Bude“ am Bergsegen. Auf Mini-Job-Basis managst Du an Wochenenden den Verkauf von Getränken und kleinerem Imbiss. Dein Einsatz ist abhängig von Deiner Verfügbarkeit und den Spielplänen der Mannschaften. Wir stimmen Deine Einsatzzeiten gemeinsam ab.

Gerne besprechen wir alle Details bei einem persönlichen Treffen vor Ort. Bei Rückfragen kannst Du Abteilungsleiter Durk Visser telefonisch unter 0171 404 5610 erreichen oder eine persönliche Nachricht schreiben an: [email protected].
Wir freuen uns auf deine Bewerbung/Reaktion.

 

 


Sommer-Turnier Anfang September

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier: Am ersten September-Wochenende veranstalten wir am Bergsegen den Remshagen-Junioren-Cup. Wir freuen uns jetzt schon auf viele Teams, die wie im letzten Jahr unsere Anlage bevölkern. Auch der Termin für das alljährlich begehrte Freizeit-Turnier steht schon fest. Es wird am Samstag, dem 30. Juni, am Bergsegen stattfinden.
Auch für dieses Turnier werden wir rechtzeitig Infos und Anmeldungen an alle interessierten Mannschaften rausschicken.

 


 

Alle Senioren-Trainer bleiben

Gute Nachricht von Mario Schminke: Mit Sascha Brandenburg, Bastian Widdermann, Cello Beiden und Ralph Philippi bleiben uns alle Trainer auch in der Saison 2018/19 erhalten. Das freut uns sehr und ist ein Zeichen von guter Zusammenarbeit und Treue zum TVH. ­

Super finden wir auch den Zulauf von neuen Senioren-Spielern. Es sind so viele geworden, dass wir eine vierte Mannschaft gemeldet haben, die in der Rückrunde außer Konkurrenz mitspielen darf.


Fred Kohlgrüber hört auf

Unsere TVH-Ikone Fred Kohlgrüber hat uns mitgeteilt, dass er der Fußball-Abteilung des TVH nicht mehr zur Verfügung stehen möchte. Nach den vielen, vielen Jahren, die er am Bergsegen verbracht hat, sind wir sehr traurig über seine Entscheidung, müssen diese aber akzeptieren. Wir wünschen Fred alles Gute und werden ihm noch einen gebührenden Abschied bereiten.

Pascal Kilbinger hat signalisiert, dass er  Freds Aufgabenbereich übernehmen könnte.

 

Weitere News